Stichwahl, Landrat, Landratswahl, Landkreis Lüneburg, Hansestadt Lüneburg, SPD, Norbert Meyer, wählen, 2019

Landratswahl 2019

Wahlkrimi – Stichwahl zum landrat 2019

Nachdem die Wahllokale geschlossen hatten, begann der Stichwahlkrimi. Nach anfänglichen größerem Vorsprung des Gegenkandidaten, holte Norbert Meyer auf. Sehr viel. In der letzten drei viertel Stunde waren gerade mal 1000 Stimmen Unterschied. Die Stimmung in der Krone war angespannt. Alle Genoss*innen haben mit Spannung die nächste Auszählung eines weiteren Wahlbezirkes erwartet. Und er Unterschied schrumpfte, die Hoffnung stieg.

Stichwahl, Landrat, Landratswahl, Landkreis Lüneburg, Hansestadt Lüneburg, SPD, Norbert Meyer, wählen, 2019
Ergebnisdetails bei Klick auf das Bild

Am Ende sind es 174 Stimmen Unterschied. Nach fast zwei Stunden stand das Ergebnis fest. Norbert Meyer hat 49,83 % der abgegebenen Stimmen erhalten und nur knapp den Einzug ins Kreishaus verfehlt. Mit Standing Ovations wurde Norbert in der Krone begrüßt und gefeiert, auch wenn es ab November keinen SPD-Landrat geben wird.

Vielen Dank an alle Wahlhelfer*innen, Unterstützer*innen, Daumendrücker und Mutmacher. Ihr habt eine grandiose Arbeit geleistet.

Ergebnis Landratswahl 2019, Lüneburg, Landkreis Lüneburg, Hansestadt Lüneburg, Norbert Meyer, SPD

Landratswahl 2019

Unser Landratskandidat Norbert Meyer hat es am gestrigen Abend in Stichwahl zum Landrat geschafft.

Die Wahlparty fand in der Krone in Lüneburg statt. Über 50 GenossInnen erwarteten mit Spannung jedes neu ausgezählte Wahllokalergebnis und beobachteten, wie sich der Abstand der KandidatInnen verringerte. Am Ende hat es für den Sprung in die Stichwahl ausgereicht. Das detaillierte Ergebnis, bis in die einzelnen Wahllokale, zeigt in der Samtgemeinde Bardowick 30 % für Norbert Meyer. Mit einer Wahlbeteiligung von 65 % liegen wir weit vorn im Landkreis und Hansestadt. Vielen Dank alle Wählerinnen und Wähler. Jetzt geht es nach einer ganz kurzen Verschnaufpause in den Wahlkampf zur Stichwahl.

Dr. Peter Tschentscher, erster Bürgermeister Freie und Hansestadt Hamburg, Lüneburg, Klimaschutz, SPD, Metropolregion

Dr. Peter Tschentscher in Lüneburg

Dr. Peter Tschentscher, erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg war nach Lüneburg gekommen, um zum Thema – Klimaschutz in der Metropolregion – zusprechen.

Empfangen wurde Dr. Peter Tschentscher vom Oberbürgermeister Ulrich Mädge, Landrat Manfred Nahrstedt, Landratskandidaten Norbert Meyer und SPD-Landkreis-Fraktionsvorsitzenden Franz-Josef Kamp. Nachdem er sich ins goldene Buch der Hansestadt Lüneburg eingetragen hatte, ging es gemeinsam zum SPD-Foodtruck. Dieser ist im Rahmen der Europawahl in ganz Deutschland unterwegs und wirbt mit gratis belgischen Waffeln für ein Europa.

Dr. Peter Tschentscher, erster Bürgermeister Freie und Hansestadt Hamburg, Lüneburg, Klimaschutz, SPD, Metropolregion, Norbert Meyer
Norbert Meyer, Landratskandidat und Dr. Peter Tschentscher mit den Jusos Hochschulgruppe

In der Festdiele sprach der erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg über den Klimaschutz in der Metropolregion. Umweltschutz ist zum Thema aller Generationen und Parteien geworden. Dr. Peter Tschentscher setzt den Fokus auf technologische Entwicklung. Er sprach sich für Forschung und Wohnen an einem Standort aus. Es könnten demnächst Busse durch Hamburg segeln. Wenn alle Busse des ÖPNV mit Energie aus Windkraft betrieben werden. Bisher kann 80 % der Energie Hamburgs aus alternativen Energiequellen gewonnen werden. Ein großes Problem stellt aber der Weitertransport des Stromes dar. Hier werden Innovationen gebraucht. Alles in allem ein sehr informativer Vortrag mit einer anschließend interessanter Diskussion.

SPD, SPD Lüneburg, Auf ein Wort, Norbert Meyer, Stephan Weil, Andrea Schröder-Ehlers, Wasserturm, Landratswahl, Niedersachsen, Klimaschutz, Elbquerung, Arena

Auf ein Wort mit Stephan Weil

Am 9. Mai 2019 war Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident, zu Besuch in Lüneburg. Zusammen mit Norbert Meyer, Landratskandidat, stellte er sich den Fragen der Zuhörer, die zu Auf ein Wort mit Stephan Weil und Norbert Meyer gekommen waren.

SPD, SPD Lüneburg, Auf ein Wort, Norbert Meyer, Stephan Weil, Andrea Schröder-Ehlers, Wasserturm, Landratswahl, Niedersachsen, Klimaschutz, Elbquerung, Arena

Der Veranstaltungsraum im Wasserturm Lüneburg war bis auf den letzten Stuhl besetzt. Es waren viele Bürgerinnen und Bürger gekommen, um dem Ministerpräsidenten und dem Landratskandidaten Fragen zu stellen. Die Fragen wurden auf Bierdeckeln notiert. So, wie es das Veranstaltungsformat – Auf ein Wort – vorsieht. Durch den Abend führte Andrea Schröder-Ehlers. Sie verlas die notierten Fragen.

SPD, SPD Lüneburg, Auf ein Wort, Norbert Meyer, Stephan Weil, Andrea Schröder-Ehlers, Wasserturm, Landratswahl, Niedersachsen, Klimaschutz, Elbquerung, Arena

Die Fragen des Publikums kamen so unterschiedlich wie das Publikum selbst. Eine Frage, wann es denn nur noch Elektroautos gäbe, kam M., 13 Jahre alt. Fragen zu Thema Daseinsvorsorge kamen vom älterem Publikum. Weitere Themen waren Elbquerung, Arenabau, Breitbandversorgung, Ausbildung von Pflegekräften und Pflegekammer, sowie Klimaschutz.

LBZ Echem, Birgit Honé, SPD, Landwirtschaft, EU-Förderung, Scharnebeck, Echem, Andrea Schröder-Ehlers, Hans-Joachim Harms, LWK Niedersachsen

Landwirtschaftliches Bildungszentrum in Echem

Am Donnerstag war Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung zu Gast im Landkreis Lüneburg. Gemeinsam mit Norbert Meyer, Landratskandidat, Anne-Carin Büttner, Bürgermeisterkandidatin Scharnebeck und Andrea Schröder-Ehlers, MdL, besuchte Honé das EU-geförderte Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) in Echem. Gestärkt mit selbstgebackenem Kuchen der Auszubildenden überzeugte sie sich nach einer Einführung durch die Geschäftsleitung von der guten Tierhaltung im Kuhstall und testete die Echemer Kuhbrille.

Die Welt mit den Augen einer Kuh sehen lernen Landwirte, um sie bei Annäherung nicht aufzuschrecken.

LBZ Echem, Birgit Honé, Norbert Meyer, Landratskandidat, SPD, Landwirtschaft, EU-Förderung, Scharnebeck, Echem
Weltweit gefragte Kuhbrille – simuliert die Welt aus der Sicht eines Rindes

„Ich bin sehr beeindruckt von der Arbeit, die hier geleistet wird“, erklärte Birgit Honé. Hauptaugenmerk im LBZ liegt auf Tierwohl, Haltung und Fütterung. Aber auch Biodiversität, Klimaschutz und nachhaltiger Konsum spielen in der Ausbildung eine zentrale Rolle.

Auch der Landratskandidat der SPD Norbert Meyer zeigte sich beeindruckt. „Das ist ein wahres Highlight in unserer Region. Und mit dem Schaufenster Landwirtschaft wirbt das LBZ für ein besseres Verständnis von Landwirtschaft und uns Verbraucherinnen und Verbrauchern“, ist Meyer überzeugt. 

LBZ Echem, Birgit Honé, Norbert Meyer, Anne-Carin Büttner, Landratskandidat, Samtgemeindebürgermeisterkandidatin, SPD, Landwirtschaft, EU-Förderung, Scharnebeck, Echem

Derzeit plant das LBZ außerdem einen Bauernhofkindergarten, ähnlich einem Waldkindergarten. Vorgaben der Behörden stehen dem Pilotprojekt allerdings noch entgegen. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass es hier zu einer Lösung kommt. In anderen Bundesländern gibt es bereits erfolgreiche Bauernhofkindergärten, dass muss doch auch in Echem machbar sein“, machte die Samtgemeindebürgermeister-Kandidatin Anne-Carin Büttner deutlich.

Text und Bilder: SPD Unterbezirk Lüneburg